Zum Hauptinhalt springen

Die Schulleitung der Johannes-Tews-Grundschule

Schulleitung

Die Johannes-Tews-Grundschule wird von Frau Sabine Herrmann gemeinsam mit Frau Sabrina Eichberger geleitet.

Telefonisch und zur Terminvereinbarung erreichen Sie die Schulleitung über das Sekretariat unter der Rufnummer 030.803 20 72.
Gern können Sie auch eine Mail über das Kontaktformular schicken.

Sie finden die Schulleitungsbüros und das Sekretariat im 1. OG des Haupthauses in der Wasgenstraße 50.

Schulleiterin

Sabine Herrmann

Sie vertritt die Schule nach außen, verantwortet den laufenden Schulbetrieb und achtet auf die Einhaltung bestehender Vorschriften. Sie trägt Sorge für die gute Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligten und die kontinuierliche Verbesserung der Unterrichts- und Erziehungsarbeit. Als Schulleiterin informiert sie regelmäßig über die Arbeit der Schule, koordiniert den Einsatz des schulischen Personals und das Zusammenwirken mit schulischen und außerschulischen Einrichtungen und Kooperationspartnern. Ihre Tür ist fast immer offen, sodass sie für Schüler*innen, Eltern und Mitarbeiter*innen gleichermaßen ansprechbar und immer interessiert an neuen Ideen ist.

Frau Herrmann erreichen sie per Mail unter schulleitung@jtg-berlin.de.

Konrektorin

Sabrina Eichberger

Sie ist die Stellvertreterin von Frau Herrmann und nimmt viele der Schulleitungsaufgaben mit ihr gemeinam wahr. Im täglichen Schulbetrieb ist sie vor allem für die Stunden- und Vertretungsplanung, AGs und die Ausleihe der Lehr- und Lernmittel zuständig.

Frau Eichberger erreichen sie per Mail unter konrektorin@jtg-berlin.de.

Erweiterte Schulleitung

Jede Schule kann sich eine erweiterte Schulleitung geben, in der bis zu vier von der Gesamtkonferenz gewählte Mitglieder die Schulleitung in der Wahrnehmung einzelner Aufgaben unterstützen.

Zur erweiterten Schulleitung in unserer Schule gehören neben Frau Herrmann und Frau Eichberger als Schulleitungsteam die koordinierende Erzieherin der ergänzenden Förderung und Betreuung sowie drei Lehrkräfte und ein Erzieher.

Die erweiterte Schulleitung tagt in der Regel wöchentlich, um Ideen und Rückmeldungen aus dem Kollegium zeitnah aufzunehmen sowie Organisations- und Leitungsfragen miteinander abzustimmen.

Als koordinierende Erzieherin gehört Frau Mulisch ebenso zur erweiteren Schulleitung wie auch Frau Herrmann und Frau Eichberger. Sie hat keine eigene Betreuungsgruppe, ist aber zuständig dafür, dass in der ergänzenden Förderung und Betreuung alles seinen geregelten Gang geht. Sie verantwortet den Betreuungsbetrieb, koordiniert die Personalplanung und kümmert sich darum, dass überall da, wo jemand oder etwas fehlt, schnellstmöglich eine Lösung gefunden wird. Sie ist diejenige, die dafür sorgt, dass wir die Belange der Betreuung immer mitdenken und bei keinem Vorhaben aus dem Blick verlieren.

Sie ist schon seit mehr als 20 Jahren Lehrerin in der Johannes-Tews-Grundschule und leitet die Klasse 6c. Frau Horschke unterrichtet Deutsch, Mathematik, Sport und Schwimmen und fährt – wenn Corona das nicht gerade verhindert – alle zwei Jahre mit 30 Schüler*innen der 5. und 6. Klassen zur Skireise nach Italien. Da sie stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins ist und schon in allen Klassenstufen unterrichtet sowie eigene Klassen geleitet hat, ist sie mit allen Themen und Aufgaben der Schule bestens vertraut.

Sie ist die „Neubau-Botschafterin" im Team der erweiterten Schulleitung, denn sie ist seit vielen Jahren dort Lehrerin in der Schulanfangsphase und leitet die Klasse 1a. Darüber hinaus unterrichtet sie leidenschaftlich gern Englisch und freut sich immer über Anregungen durch neue Lehreranwärter*innen und Studierende, die bei ihr stets auf offene Ohren und Türen stoßen und ebenso viel Rat und Erfahrung wie auch Interesse geboten bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

Er ist nicht nur der Vertreter des Erzieher*innen-Teams, sondern auch der (jungen!) Männer bei uns. Bei den Kindern und im Kollegium erfreut er sich ebenso großer Beliebtheit, wie er auch die erweiterte Schulleitung mit viel Elan, Tatkraft und guten Ideen unterstützt. In der Betreuung und im Unterricht widmet er sich zurzeit den 3. Klassen, übernimmt aber immer auch gern administrative und organisatorische Aufgaben und leistet den Erzieherinnen und Erziehern oft „Erste Hilfe" in Technikfragen.

Als Klassenlehrer der Klasse 6b könnte man ihn für einen weiteren Vertreter der „jungen Männer" oder der „Großen" halten, als Musik- und Sportlehrer ist er für uns aber noch viel mehr. Herr Metzner unterrichtet die Kinder aller Klassenstufen und ist vor allen Dingen auch als Musiker wichtig für uns. Er ist nicht nur ein wichtiger Berater, wenn es um schulische Veranstaltungen geht, sondern widmet sich mit viel Fachkompetenz, Akribie und Herzblut dem Aufbau von Bläserklassen – einem langjährigen Entwicklungsvorhaben an unserer Schule.