Aktuelle Corona-Info

Zurzeit ist uns ein Corona-Fall in der Klasse 6a bekannt. Das Kind hatte zuvor bereits eine Woche keinen Kontakt zu Schüler*innen oder Beschäftigten unserer Schule und besucht nicht die Notbetreuung.

Seit den Herbstferien gilt in den Berliner Schulen der von der Senatsverwaltung veröffentlichte Corona-Stufenplan.

Die Stufenzuordnung ist zurzeit ausgesetzt.

Stand: 25. Januar 2021, 18:59 Uhr


Die Schulen bleiben bis 14. Februar 2021 geschlossen

Bislang haben auch wir die Mitteilung nur dem Tweet der Senatsverwaltung entnehmen können. Die Pressemitteilung der Senatsverwaltung finden Sie hier.

Die Winterschule wird es nur für Kinder der 2. Klasse in Schulen geben, die mehr als 10 anspruchsberechtigte Kinder (das ist bei uns nicht der Fall) sowie  bereits einen eigenen Kurs während der Herbstferien angeboten haben. Es werden keine schulübergreifenden Kurse angeboten.

Stand: 20. Januar 2021, 19:00 Uhr


Mögliche Erstattung von Hortgebühren während der 2. Schulschließung

Bitte beachten Sie hierzu die Pressemitteilung, die Sie hier auf den Seiten der Senatsverwaltung finden.

Stand: 18. Januar 2021, 11:20 Uhr


„Plan B"

Unsere Planung für einen möglichen „Wechselunterricht" beim Wiedereinstieg in den Präsenz-Schulbetreib

Liebe Eltern,

wir haben uns auf einen möglichen Schulbetrieb im Wechselunterricht (Ergänzung des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause durch Präsenzunterricht in geteilten Lerngruppen) bereits zu Beginn des Schuljahres vorbereitet und hierfür auch unserer „Corona-Konzept" (siehe weiter untern auf dieser Seite) erstellt.

Den darin enthaltenen „Plan B" haben wir nach den personellen Veränderungen des vergangenen Schulhalbjahres aktualisiert und geben wir Ihnen hier bekannt.  Bitte beachten Sie, dass die Unterrichtszeiten sich entsprechend der Kalenderwochen (Woche A = gerade  KW; Woche B = ungerade KW) verändern und Ihr Kind abwechselnd einen frühen oder späteren Unterrichtsbeginn hätte. Dem Mindeststandard entsprechend sollen wir nach derzeitigem Stand (und verfügbaren Ressourcen) für jedes Kind 3 Stunden Unterricht täglich anbieten.

Die genannten Essenszeiten sind die jeweils frühestmöglichen Zeiten. Eine detaillierte Planung erfolgt erst, wenn uns die Anzahl der am Mittagessen teilnehmenden Kinder bekannt ist.

Die Klassenleitungen teilen Ihnen in den nächsten Tagen mit, welcher Lerngruppe Ihr Kind angehört.

Die Pläne finden Sie 
für die 1. und 2. Klassen hier,
für die 3. und 4. Klassen hier und
für die 5. und 6. Klassen hier.

Vorbehalt:
Da es bei uns in vielen Klassen aufgrund der geringen Raumgrößen nicht möglich sein wird, die Einhaltung der Abstandsregeln in halbierten Lerngruppen zu gewährleisten, wurde bereits am 06. Januar 2021 zwischen der Schulaufsicht und dem Gesundheitsamt abgestimmt, dass an unserem Standort eine weitere Teilung von Lerngruppen erforderlich sein kann, die das Unterrichtsangebot reduzieren würde. Auch dieser Plan steht daher bereits wieder unter Vorbehalt und müsste gegebenenfalls erneut angepasst werden.

Wir warten jetzt allerding erst einmal das Infektionsgeschehen und weitere Entscheidungen der Senatsverwaltung ab, die für den 19. Januar 2021 angekündigt sind.

Stand: 10. Januar 2021, 11:10 Uhr


Nun doch: Kein Präsenzunterricht vor dem 25. Januar 2021!

Soeben wurde bekannt, dass die Schule für alle Grundschulklassen frühestens am 25. Januar 2021 wieder im teilweisen Präsenzbetrieb stattfinden wird: https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2021/pressemitteilung.1038059.php

Wir führen in unserer Schule das laufende schulisch angeleitete Lernen zu Hause („saLzH") fort und werden einzelne Kinder und Familien bei Bedarf individuell unterstützen. Bitte melden Sie sich gern, wenn Sie Hilfe benötigen.

Den neuen Vordruck für die Notbetreuung finden Sie nun hier.
Für Betreuungszeiten in der 2. KW verwenden Sie bitte diesen Vordruck.

Stand: 8. Januar 2021, 19:00 Uhr – ergänzt 9. Januar 2021, 11:40 Uhr


Informationen zur Notbetreuung

Während der Schulschließung gibt es eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern

  • in systemrelevanten Berufen tätig oder
  • alleinerziehend sind
    und
    keine andere Möglichkeit der Betreuung haben.

Grundlegend ist eine Liste für systemrelevante Berufe sowie eine Eigenerklärung zur Notwendigkeit der Notbetreuung.

Gemäß Festlegung der Senatsverwaltung findet die Betreuung in folgenden Zeiträumen statt:
1.-3. Klasse: 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
4.-6. Klasse: 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr.
Bitte verwenden Sie diesen Vordruck, um Ihre Betreuungszeiten zu benennen.

Wir alle sind aufgerufen, unsere Kontakte zu minimieren. Leider sind wir aufgrund der nur begrenzt vorhandenen Ressourcen in der Notbetreuung gezwungen, Gruppen (immer wieder neu) zu mischen.

Bitte berücksichtigen, Sie dass eine Anmeldung zur Notbetreuung auf jeden Fall voraussetzt, dass alle anderen Möglichkeiten einer Betreuung in der Familie geprüft und ausgeschöpft und die Arbeitszeiten der Eltern möglicherweise auch umorganisiert oder verschoben wurden. Sehr gern wollen wir möglichst vielen Familien die Möglichkeit geben, sie bei unabdingbaren Betreuungsbedarfen an einzelnen Tagen zu unterstützen. Die Notbetreuung kann leider nicht dazu dienen, regulären Betreuungswünschen vollumfänglich zu entsprechen. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihre Betreuunganmeldung mindestens zwei Tage im Voraus benötigen, da auch wir den Einsatz unseres Personals planen müssen.

Bitte reichen Sie Ihren Antrag vollständig per Mail bei Frau Mulisch ein. 

Stand: 18. Dezember 2020, 11:10 Uhr – Vordruck verändert am 9. Januar 2021, 11:40 Uhr


Die Informationen der Senatsverwaltung

Aktuelle Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zum Schulbetrieb, zu den Schulschließungen sowie zur Notbetreuung finden Sie hier.

Wir bemühen uns hier immer um eine möglichst frühzeitige und umfassende Information, die wir teilweise auch zuerst der Presse entnehmen. Leider ist es in den vergangenen Tagen wiederholt vorgekommen, dass uns seitens der Senatsverwaltung bekanntgegebene Informationen verändert und überarbeitet, den Schulen aber nicht mitgeteilt, wurden. Bitte informieren Sie sich daher immer auch über diese Schulhomepage hinaus.

Stand: 18. Dezember 2020, 11:58 Uhr


Alle Schulen werden ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, geschlossen!

Liebe Eltern,

seit 16. Dezember 2020 sind deutschlandweit alle Schulen geschlossen.

Wie angekündigt, sind wir in das schulisch angeleitete Lernen zu Hause („saLzH") gewechselt, auf das wir uns gemeinsam mit den Kindern langfristig vorbereitet haben und das wir auch im Anschluss an die Weihnachtsferien bis auf Weiteres fortführen werden.

In den meisten Klassen werden die Wochenpläne und Materialen über Padlets oder die schulinterne nextcloud bereitgestellt. Alle Kinder werden regelmäßig von den Lehrer*innen kontaktiert und die Gelegenheit bekommen, Fragen zu stellen sowie Unterstützung im Lernen zu erhalten. Zudem ist in vielen Klassen die schul.cloud als DSGVO-konformer Messengerdienst etabliert und wird rege genutzt.

An Familien mit fehlender Medienausstattung wurden Leihgeräte ausgegeben, sodass alle Kinder in der Lage sein sollten, am Distanzunterricht teilzunehmen.

Das Betreten des Schulgeländes sowie Treffen und Fußballspielen auf dem Schulhof ist während der Dauer der Schulschließung und Weihnachtsferien leider wieder ausdrücklich untersagt. 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Stand: 17. Dezember 2020, 17:35 Uhr


Update zur Allgemeinverfügung

Die Schulleitungen in Steglitz-Zehlendorf wurden heute darüber informiert, dass nunmehr doch die Schulleitungen für die Ermittlung der Kontaktpersonen und das Aussprechen der Quarantäne im schulischen Kontext zuständig sind. 

Die Schulleitungen erlassen dabei ihrerseits nicht die Quarantäne, sondern informieren die Betroffenen im Auftrag des Gesundheitsamts über die durch das Gesundheitsamt vorgenommene Kontaktstufen-Einordnung sowie die durch die Allgemeinverfügung geltende Verpflichtung, sich selbstständig in Quarantäne zu begeben. Die Allgemeinverfügung gilt für Personen, die positiv auf Covid-19 getestet oder der Kontaktstufe I zugeordnet wurden. Individuelle Bestätigungen über die Dauer der Quarantäne werden nur bei dringender Notwendigkeit ausgestellt.

Sofern Eltern oder auch die Schule entscheiden, Kinder zur Abklärung einer Kontaktstufe oder möglichen Infektion vorsorglich nicht zur Schule zu schicken, handelt es sich dabei nicht um eine Quarantäne.

Bitte denken Sie unbedingt daran, dass alle im Zusammenhang mit Covid-19 fehlenden Kinder und Entscheidungen dazu umgehend im Sekretariat bekanntgegeben werden müssen.

Stand: 3. November 2020, 14:45 Uhr


Hier finden Sie den aktuellen Hygieneplan unserer Schule

Ebenso finden Sie hier unser „Corona-Konzept" zur Lernstandsüberprüfung, zur Förderung und Leistungsbewertung sowie zur Unterrichtsdurchführung im Fall einer erneuten (Teil-)Schließung unserer Schule. Bitte beachten Sie, dass der hier hinterlegte „Plan B" voraussetzt, dass alle Kolleginnen und Kollegen sowie Klassen am Präsenz-Schulbetrieb teilnehmen und insofern keinen verbindlichen Stundenplan darstellt.


Stand: 9. August 2020, 9:00 Uhr – aktualisiert: 22. Oktober 2020, 16:00 Uhr

Was gilt nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet?

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie regelt diesen Sachverhalt hier: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/#urlaub
wie folgt:

„Personen, die sich in den 14 Tagen vor ihrer Rückkehr in das Land Berlin zu einem beliebigen Zeitpunkt in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich in Quarantäne zu begeben. Zudem ist das zuständige Gesundheitsamt darüber zu informieren. Bei Auftreten von Symptomen ist ebenfalls das Gesundheitsamt zu informieren. Eine Ausnahme von der Quarantänepflicht besteht nur dann, wenn ein ärztliches Zeugnis nebst aktuellem Laborbefund bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für eine Corona-SARS-CoV-2-Infektion vorliegen. Das ärztliche Zeugnis darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie empfiehlt, spätestens 14 Tage vor Unterrichtsbeginn von einer Ferienreise mit auch nur zeitweisem Aufenthalt in einem Risikogebiet zurückzukehren. Ist bei Unterrichtsbeginn die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen und kann kein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden, gilt das Fehlen im Unterricht als unentschuldigt. Es kann nicht durch nachträgliche Erklärungen gemäß Nr. 7 Absatz 2 der AV Schulbesuchspflicht entschuldigt werden, sofern die Einstufung des Reiseziels als Risikogebiet bereits bei Antritt der Reise bestand.

Folgender Link führt zu einem Archiv, aus dem ersichtlich ist, wann welches Land als Risikogebiet eingestuft wurde: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Die Erziehungsberechtigten und die volljährigen Schülerinnen und Schüler müssen in ihren Entschuldigungsschreiben das Reiseziel und den Zeitpunkt des Reiseantritts angeben.

[...]

(Stand: 14. Oktober 2020)"

 

Anmerkung:

Gemäß den Ausführungen der Berliner Senatskanzlei unter https://www.berlin.de/corona/faq/#headline_1_23 gelten diese Regelungen in Berlin nicht im Fall der Rückkehr aus innerdeutschen Risikogebieten.

Stand: 22.10.2020, 19:00 Uhr


Hinweise zur Einschätzung von Krankheitssymptomen

Liebe Eltern,

grundsätzlich sind wir Ihnen immer dankbar, wenn kranke Kinder die Schule nicht besuchen und somit ausreichend Zeit bekommen, sich zu erholen und möglichst keine anderen Personen anzustecken.

Viele Eltern gehen damit derzeit sehr verantwortungsbewusst um und behalten ihre Kinder zu Hause, aber nicht alle können das immer problemlos gewährleisten.

Insofern hier einige Konkretisierungen zu unserem aktuellen Vorgehen sowie eine Infografik zu den ab 2. September 2020 geltenden Vorgaben durch die Senatsverwaltung:

· Kinder, die „nur" einen leichten Schnupfen und keine weiteren Krankheitssymptome haben, dürfen die
  Schule besuchen, wenn es ihnen ausreichend gut geht
· Nicht zur Schule kommen dürfen Kinder, die coronatypische Symptome (Husten, Fieber,
  Kopfschmerzen) haben – auch wenn es nur eines davon ist.
· Kinder, die Fieber haben, müssen mindestens 24 Stunden fieberfrei sein, bevor sie wieder zur Schule
  kommen dürfen.

Inwieweit Sie Ihr Kind einem Arzt vorstellen oder einen Corona-Test durchführen lassen, bleibt Ihnen überlassen. Bei jedem krankheitsbedingten Fehlen ist eine schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten mit der Angabe des Grundes für das Fehlen – nach einem überstandenen Atemwegsinfekt zurzeit bitte die hier hinterlegte Selbsterklärung – erforderlich.  Ein ärztliches Attest ist für den Schulbesuch nur nach ansteckenden Krankheiten notwendig.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie und Ihre Familen gesund!

Stand: 18. August 2020, 15:50 Uhr – ergänzt am 6. September 2020

Krankmeldungen bitte bis 7:30 Uhr an das Sekretariat

Liebe Eltern,

da es in Ihrem und unserem Interesse ist, dass wir so früh wie möglich merken, wenn ein Kind nicht wie geplant in der Schule eintrifft, bitten wir darum, Ihr Kind unbedingt (nur) am ersten Tag des Fehlens bis spätestens 7:30 Uhr morgens (möglichst auch, wenn der Unterricht der Klasse erst später beginnt) im Sekretariat abzumelden, wenn es die Schule nicht besuchen kann. Von hier aus gehen diese Informationen täglich zum Unterrichtsbeginn an die Lehrer/innen und Erzieher/innen aller Häuser.

Krankmeldungen sollten möglichst vorrangig über den Online-Vordruck, können in Ausnahmefällen aber auch telefonisch (außerhalb der Bürozeiten über den AB) erfolgen.

Bitte haben Sie daher Verständnis, dass Sie möglicherweise angerufen und nach dem Verbleib Ihres Kindes gefragt werden, wenn Ihre Krankmeldung nicht oder verspätet erfolgt. Eine Krankmeldung gilt in der Regel „bis auf Weiteres" und damit so lange, bis Ihr Kind die Schule wieder besuchen kann. Somit müssen Sie also nicht täglich anrufen, um die Krankmeldung Ihres Kinders zu verlängern.

Klasseninterne Absprachen oder die Information der Lehrkraft über Mitschüler/innen bleiben von der verpflichtenden Krankmeldung im Sekretariat unberührt und erfolgen bestenfalls zusätzlich.


E-Books für alle Kinder

Liebe Eltern,

wie in unserem Corona-Konzept und im letzten Schulbrief angekündigt, haben wir für alle Klassen, für die es von den Lehrkräften gewünscht war, Digitalversionen (e-Books) zu den ausgegebenen Schulbüchern angeschafft, für die die Lizenzschlüssel zurzeit ausgegeben werden.

Zurzeit betrifft das folgende Lehrwerke:

Tobi Erstlesebuchalle 1. KlassenCornelsen-Anleitung
Pusteblume Sprachbuch alle 2. Klassen, 3./4. Kl. teilweiseBiBox *
Denken und Rechnenalle 2. Klassen, 3./4. Kl. teilweiseBiBox *
Zebra Sachunterrichtalle 3. Klassen, eine 4. KlasseKlett-Anleitung
Deutschbuch 5/6alle 5./6. KlassenCornelsen-Anleitung
Schnittpunkt Mathematikalle 5./6. KlassenKlett-Anleitung
Camden Market alle 5./6. KlassenBiBox *
Erlebnis Naturwissenschaftenalle 5./6. KlassenBiBox *
Trio Gesellschaftswissenschaftenalle 5./6. KlassenBiBox *

* Die Zugangsdaten zur BiBox sind identisch mit den Zugangsdaten zur Grundschul- oder Online-Diagnose, zu Antolin oder Zahlenzorro, über die annähernd alle Kinder der Schule bereits verfügen.

Unabhängig davon, dass die e-Books uns die Arbeit während eines möglicherweise erneut notwendig werdenden schulisch angeleiteten Lernens zu Hause erleichtern, macht es gegebenenfalls auch das Hin- und Hertragen der Schulbücher entbehrlich. Bitte beachten Sie dabei jedoch, dass wir in der Schule weiterhin mit den Büchern arbeiten müssen und sie daher dort auch weiterhin zur Verfügung stehen müssen.

In der Regel sind die e-Books sowohl online als auch offline und auf verschiedenen Geräten nutzbar. Für jedes Kind steht pro Schuljahr und Schulbuch nur ein Code zur Verfügung. Sollten Sie diesen nicht nutzen wollen, geben Sie ihn bitte an die übermittelnde Lehrkraft zurück, damit wir ihn anderweitig vergeben können.

In manchen Fächern stehen darüber hinaus ergänzende Onlinematerialien zur Verfügung, für die die meisten Kinder ihre Zugangsdaten bereits kennen („BiBox"). Um allen die Übersicht zu erleichtern, erhalten die Kinder demnächst einen „Digital-Pass" in dem wir gemeinsam mit den Kindern alle erforderlichen Zugangsdaten zusammentragen werden.

Wir bitten um Verständnis, dass es uns leider nicht immer möglich ist, die Lizenzen für die Kinder oder ihnen einzurichten, da hierfür persönliche Accounts angelegt werden müssen (Datenschutz). Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Kindern die Materialien möglichst schnell zugänglich machen – umso schneller werden die Schultaschen leichter. Wir haben Ihnen in der obigen Tabelle die benötigten Anleitungen hinterlegt.

Vielen Dank.

Stand: 7. November 2020, 11:00 Uhr


Weitere Informationen

In regelmäßigen Schulbriefen informiert die Schulleitung die Schüler/innen, Eltern und das Kollegium über Ereignisse und Neuigkeiten aus dem Schulleben.

Hier finden Sie die bisherigen Schulbriefe zum Nachlesen.


Wichtige Termine – bitte vormerken!

 

Hier finden Sie eine Vorabübersicht geplanter Termine und Veranstaltungen.

Bitte beachten Sie, dass diese Termine eine Vorankündigung darstellen und – insbesondere die Uhrzeiten – möglicherweise noch verändert werden können.

Ab dem Schuljahr 2020/2021 finden alle Gremiensitzungen und Konferenzen ausschließlich donnerstags statt, da nur an diesem Tag ein entsprechend großer Versammlungsraum zur Verfügung steht. Elternversammlungen müssen daher ab sofort bitte frühzeitig über das Sekretariat angemeldet werden.

Mo., 04.01.2021Ende der Weihnachtsferien – Bis auf Weiteres kein Präsenzunterricht!
Do., 07.01.2021
16:00 Uhr
3. Gesamtkonferenz des päd. Personals (GK)
findet virtuell statt
25./26.01.2021coronabedingt abgesagt
Ballturniere in den allen Klassen
Fr., 29.01.2021Zeugnisausgabe in den 3.-6. Klassen – ohne Buffet und Anwesenheit von Eltern
Schulschluss in allen Klassen nach der 3. Stunde (10:05 Uhr)
01.-05.02.2021Winterferien
Mo., 08.02.20211. Schultag nach den Winterferien
Di., 16.02.2021Fasching in allen Klassen (Über die Durchführung wir noch entschieden)
 – maximal klassenintern ohne Party/Buffet und Anwesenheit von Eltern
Do., 04.03.2021
19:30 Uhr
3. Sitzung der Gesamtelternvertretung (GEV)
Mo., 08.03.2021schulfrei – Internationaler Frauentag
Do., 11.03.2021
16:30 Uhr
3. Schulkonferenz (SK)
Di., 16.03.20213. Wandertag in allen Klassen
Do., 18.03.2021Känguru-Wettbewerb
23.-25.03.2021Mündliche Prüfungen Englisch in den 6. Klassen
29.03.- 09.04.2021Osterferien
Mo., 12.04.20211. Schultag nach den Osterferien
Do., 22.04.2021Girls´ /Boys´ Day
Do., 22.04.2021
16:00 Uhr 
4. Gesamtkonferenz des päd. Personals (GK)  
Do., 29.04.2021Vergleichsarbeiten (VERA) Mathematik in den 3. Klassen
Di., 04.05.2021Vergleichsarbeiten (VERA) Deutsch I in den 3. Klassen
Mi., 05.05.2021The Big Challenge
Do. 06.05.2021Vergleichsarbeiten (VERA) Deutsch II in den 3. Klassen
13.+ 14.05.2021schulfrei – Himmelfahrt und unterrichtsfreier Tag
Do., 20.05.2021
16:30 Uhr
4. Schulkonferenz (SK)
Mo., 24.05.2021schulfrei – Pfingstmontag
Do., 27.05.2021Bundesjugendspiele (unter Vorbehalt)
Do., 03.06.2021
19:30 Uhr
4. Sitzung der Gesamtelternvertretung (GEV)
Fr., 11.06.2021Mini-EM (unter Vorbehalt)
Mi., 23.06.2021Zeugnisausgabe in allen Klassen – Schulschluss nach der 3. Stunde (10:05 Uhr)
10:45 Uhr Verabschiedung der 6. Klassen