Notbetreuung während der Ferien und darüber hinaus

Liebe Eltern,

leider liegen uns noch keine verlässlichen Information zur Umsetzung der Notbetreuung während der Osterferien vor, sodass wir erst einmal davon ausgehen, dass diese nach den derzeit geltenden Kriterien für die Notbetreuung fortgeführt wird.

Wegen der andauernden Schulschließung findet keine reguläre Ferienbetreuung statt.

Eltern, die Notbetreuungszeiten während der Osterferien oder – im Fall der fortwährenden Schulschließung – ab dem 20. April 2020 in Anspruch nehmen möchten, finden hier das Antragsformular und die notwendige Eigenerklärung (nur erforderlich, falls sie uns nicht bereits vorliegt).

Bitte beachten Sie, dass die Feiertage (Karfreitag und Ostermontag) hierin nur „vorsichtshalber" enthalten sind und uns noch keine Anweisung vorliegt, derzufolge wir auch an diesen Tagen eine Notbetreuung sicherstellen.

Stand: 28. März 2020, 7:20 Uhr

Eingehende Reinigung der Schule – bitte nicht betreten!

Seit 23. März 2020 ist die Schule für den Besucherverkehr vollständig gesperrt. Während der Schließzeit werden durch die Reinigungsfirma alle Räume, Tische, Stühle, Oberflächen, Türen und Griffe im gesamten Schulgebäude gründlich gereinigt und die Räume anschließend „versiegelt". Bitte haben Sie daher Verständnis, dass ab sofort ein Betreten (z.B. um vergessene Materialien zu holen) bis zur Wiedereröffnung der Schule nicht mehr möglich ist.

Die derzeit noch für die Notbetreuung genutzten Räume werden laufend gereinigt und vor der Wiedereröffnung adäquat behandelt. Auch im Neubau dürfen nur die für die Betreuung zugewiesenen Räume genutzt und andere Bereiche nicht betreten werden.

Ich bitte um unbedingte Beachtung in unser aller Interesse! Vielen Dank.

Stand: 24. März 2020, 9:00 Uhr

Ab sofort eingeschränkter Betrieb während der Zeit der Schulschließung

Den neuesten Ausgangsbeschränkungen entsprechend, haben auch wir unseren Betrieb weiter eingeschränkt und werden nicht mehr täglich vor Ort sein. Bitte haben Sie Verständnis, dass ab sofort sowohl das Sekretariat als auch das Hausmeisterbüro nicht mehr regelmäßig besetzt sein werden. Wir bleiben jedoch per Mail jederzeit für Sie erreichbar.

Die Notbetreuung findet weiterhin – jedoch bitte nur nach vorheriger Anmeldung über die vorstehend beschriebenen Kontaktwege – ausschließlich im Neubau statt.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Stand: 23. März 2020, 16:30 Uhr

Veränderte Notbetreuungs-Regelung

Ab Montag, 23. März 2020, soll die sogenannte „Ein-Elternregelung" für systemrelevante Berufsgruppen gelten, zu der uns leider auch noch nicht mehr Informationen vorliegen als das, was bislang der Presseerklärung der Senatsverwaltung zu entnehmen ist.

Da demnach Personal, das die Notbetreuung übernimmt, selbst nicht mehr zu diesen Berufsgruppen zählt, wir aber auch nur noch sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen können, sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie dabei bleiben, diese Möglichkeit nur in wirklich dringenden Fällen in Anspruch zu nehmen.

Bitte beachten Sie, dass zur Planung unseres Personals weiterhin die vorherige Anmeldung (bitte möglichst mit zwei Tagen Vorlauf) Ihres Kindes erforderlich ist.

Zur Antragstellung finden Sie hier ein ausfüllbares PDF-Dokument, das Sie zunächst herunterladen (und nicht nur öffnen!), am Rechner ausfüllen, unter dem Namen Ihres Kindes speichern und an die Mailadresse betreuung(at)jtg-berlin.de schicken sollten.

Zusätzlich benötigen wir bitte die von beiden Elternteilen unterschriebene Eigenerklärung, dass für die beantragten Betreuungszeiten trotz aller Bemühungen keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht. Insbesondere sollten auch alle Möglichkeiten eines Entgegenkommens des „nicht-systemrelevanten“ Arbeitgebers ausgeschöpft sein.

Stand: 21. März 2020, 16:00 Uhr

Erweiterung der Anspruchsberechtigten für die Notbetreuung

Die Liste der systemrelevanten Berufsgruppen ist um die Berufsgruppe Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte) erweitert worden.

Bitte beachten Sie jedoch, dass beide Elternteile zu einer der genannten Berufsgruppen gehören müssen und nur der tatsächliche Bedarf so genau wie möglich angemeldet werden sollte. Auch wir haben große Engpässe...

Vielen Dank.

Stand: 17. März 2020, 10:00 Uhr

Festlegung der systemrelevanten Berufsgruppen durch die Senatskanzlei

Am Sonntag, 15.03.2020 hat die Senatsverwaltung folgende Festlegungen veröffentlicht:

„Die Notbetreuung kann nur von Eltern in Anspruch genommen werden, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine andere Möglichkeit einer Kinderbetreuung organisieren können. Der Senat von Berlin hat sich auf folgende anspruchsberechtigte Berufsgruppen für die Kita- und Schulnotversorgung verständigt:

  • Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen
  • Justizvollzug
  • Krisenstabspersonal
  • Betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWB, BSR, weiterer Unternehmen des ÖPNV sowie der Ver- und Entsorgung, Energieversorgung (Strom, Gas)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (insbesondere ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich
  • Betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund und Ländern, Senatsverwaltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste
  • Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert
  • Sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur und der Grundversorgung"

Stand: 15. März 2020, 15:56 Uhr

Antrag auf Notbetreuung

Liebe Eltern, 

auch wenn es seitens der Senatsverwaltung noch keine Festlegungen dazu gibt, haben wir uns Gedanken zu den Möglichkeiten der Organisation einer Notbetreuung für Kinder von Eltern in den sogenannten systemrelevanten Berufen gemacht. Sie finden die Informationen dazu in unserem Elternbrief.

Bitte melden Sie Ihr Kind nur dann zur Notbetreuung an, wenn Sie als Alleinerziehende/r oder beide Elternteile zu den genannten Berufsgruppen gehören und Ihre Arbeitsverpflichtung im beantragten Zeitraum nachweislich erforderlich ist. Auch in unserem Kollegium gibt es viele Mitarbeiter/innen, die eigene Kinder zu betreuen haben, selbst erkrankt sind oder zur Risikogruppe gehören, sodass wir auch diesen Bedürfnissen gern entsprechen würden.

Zur Antragstellung finden Sie hier ein ausfüllbares PDF-Dokument, das Sie zunächst herunterladen (und nicht nur öffnen!), am Rechner ausfüllen, unter dem Namen Ihres Kindes speichern und an die Mailadresse betreuung(at)jtg-berlin.de schicken sollten. Bitte nutzen Sie nur diese Mailadresse, beschränken Sie sich auf die Angaben in diesem Formular und sehen Sie von Sonderregelungen und Zusatzinformationen ab, da diese für uns das Verfahren deutlich erschweren würden.

Vielen Dank. 

Stand: 14. März 2020, 12:00 Uhr

Definition der systemrelevanten Berufe für die Notbetreuung

Wie soeben bekannt wurde, sollen die sogenannten systemrelevanten Berufe, für die die Notbetreuung gelten soll, erst am Montag festgelegt werden. 

Wir erstellen daher nun einen schulinternen eigenen Vordruck, den Sie ab morgen hier auf der Seite finden werden.

Stand: 13. März 2020, 19:53 Uhr

Notbetreuung in begründeten Ausnahmefällen

Für Kinder der 1. bis 6. Klassen, deren Eltern zu den von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung definierten Berufsgruppen gehören, soll es das Angebot einer Notbetreuung geben. Welche Berufsgruppen das betreffen und wie die Feststellung erfolgen wird, soll in der heutigen Senatssitzung beraten werden.

Bitte sehen Sie von Nachfragen ab, wir halten Sie informiert.

Stand: 13. März 2020, 14:45 Uhr

Schulschließung ab Dienstag, 17. März 2020!

Nach soeben erfolgter Mitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, bleiben die allgemeinbildenden Schulen Berlins ab Dienstag, 17. März 2020 bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

Nähere Informationen folgen.

Stand: 13. März 2020, 11:58 Uhr

Corona-Update: Absage aller Wandertage und außerunterrichtlichen Veranstaltungen

Gestern Abend hat die Senatsverwaltung entschieden, bis auf Weiteres von generellen Schulschließungen Abstand nehmen zu wollen, jedoch alle Wandertage, Exkursionen und außerunterrichtliche Veranstaltungen zu untersagen. Das betrifft auch unseren am 18. März 2020 geplanten Wandertag, der damit verschoben werden muss. An diesem Tag findet in allen Klassen regulärer Unterricht statt.

Entgegen meiner gestrigen Mitteilung und der praktizierten Regelung bis gestern Mittag, wurde nunmehr vom Gesundheitsamt mitgeteilt, dass Schulen keine Kontaktpersonen und Verdachtsfälle, sondern nur noch durch Abstrich bestätigte Fälle einer Erkrankung am Corona-Virus melden müssen. Bei allen anderen Fällen geht das Gesundheitsamt Steglitz-Zehlendorf davon aus, die Verbindungen zu den Schulen über andere Kanäle mitgeteilt zu bekommen. Sobald bei einem positven Test bekannt wird, dass es sich um eine/n Lehrer/in, Erzieher/in oder Schüler/in handelt, werde sich das Gesundheitsamt melden. Weiterhin bestehen bleibt jedoch die Regelung, dass alle Schüler/innen und Mitarbeiter/innen mit Erkältungssymptomen die Schule nicht besuchen dürfen bzw. nach Hause geschickt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir das auch konequent durchsetzen.

Liebe Eltern, bleiben Sie bitte gern dabei, uns trotzdem auch über Verdachtsfälle in den Familien unserer Kinder zu informieren, da mir die Möglichkeit einer frühzeitigen Information der unter Umständen betroffenen Kontaktpersonen und die Sensibilisierung für die richtige Einordnung entsprechender Krankheitssymptome sehr wichtig erscheint.

Stand: 13. März 2020, 6:00 Uhr


Vorbereitende Maßnahmen für den Fall einer Schließung der Johannes-Tews-Grundschule:

Liebe Eltern,

nachdem es im nahen Umfeld unserer Schule bereits erste vom Gesundheitsamt verhängte Schulschließungen gegeben hat und diese immer sehr plötzlich kamen, bereiten wir uns auf einen solchen Fall bestmöglich vor.

Hierzu haben die Kinder im Schüler/innen-Parlament folgende Vorschläge unterbreitet, die wir ab sofort versuchen werden, in allen Klassen umzusetzen:

1. Die Schüler/innen finden sich paarweise zusammen und tragen gemeinsam Sorge dafür, dass ihnen die Schulbücher ab sofort sowohl zu Hause als auch in der Schule zur Verfügung stehen. Hierfür einigen sie sich, dass je ein/e Partner/in das Buch mit nach Hause nimmt und die/der andere das Buch in der Schule hat. In der Schule arbeiten sie gemeinsam mit einem Buch und im Fall einer Schließung übermitteln sie einander Fotos/Scans oder ähnliches der entsprechenden Buchseiten digital.

Alternativ kann es sein, dass die Lehrer/innen sicherstellen, den Kindern die benötigten Buchseiten digital zur Verfügung zu stellen, sodass eine solche Regelung entfällt.

 2. Alle Kinder haben ab sofort einen Leinenbeutel/eine Falttasche oder ähnliches in der Schulmappe, um für den Fall des Bekanntwerdens einer Schließung noch benötigtes Material aus der Schule mitnehmen zu können.

 

Im Fall eine notwendigen Schließung erhalten die Kinder Arbeitsaufträge in Form eines Wochenplans für alle Fächer der betreffenden Tage per Mail. Bitte tragen Sie als Eltern Sorge dafür, dass die Mailverteiler Ihrer Klassen aktuell sind und alle nicht erkrankten Kinder diese im Umfang der täglichen Unterrichtsverpflichtung bearbeiten.

 

Bitte benachrichtigen Sie unbedingt das Sekretariat der Schule, wenn Kinder unserer Schule oder Familienangehörige von einer Maßnahme des Gesundheitsamts (Beriebsschließungen/Quarantäne) betroffen sind, da wir auch das dem Gesundheitsamt melden müssen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihnen allen eine stabile Gesundheit.

Stand: 12. März 2020, 6:10 Uhr


Vorsorgliche Maßnahmen zur Vermeidung einer möglichen Verbreitung des Coronavirus in unserer Schule

Hier finden Sie die Informationen der Schulleitung vom 27. Februar 2020.

Das Datenblatt zu dem in der Schule zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel finden Sie hier.


Girls´und Boys´Day wird in diesem Jahr bundesweit abgesagt

Liebe Schülerinnen und Schüler,

über Twitter hat die Senatsverwaltung mitgeteilt, dass der diesjährige Girls´und Boys´ Day abgesagt ist.

16. März 2020


Känguru-Wettbewerb wird „modifiziert" durchgeführt

Wegen der deutschlandweiten Schließung der Schulen wird der Känguru-Wettbewerb der 3. bis 6. Klassen in diesem Jahr ab dem 19. März – also ab sofort – und spätestens am Donnerstag, dem 7. Mai 2020 bis 18:00 Uhr, durchgeführt.

Auch wenn sich der Wettbewerbscharakter damit nicht aufrecht erhalten lassen wird, wird in diesem Jahr die Beschäftigung mit Mathematik im Mittelpunkt stehen und in den Fern-Unterricht integriert werden. Es werden daher – wie immer – die sogenannten „Preise für alle", jedoch keine Platzierungen vergeben.

Die Aufgaben werden als PDF zur Verfügung gestellt, dürfen aber unter keinen Umständen im Internet öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Durchführung in jeder einzelnen Klasse organsiert der/die Mathematiklehrer/in.

Die Teilnahmegebühr beträgt 2,-- EUR pro Kind.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Darüber hinaus stehen auf der Webseite www.mathe-kaenguru.de kleine Mathe-Aufgaben und Knobeleien zur Verfügung, um das Känguru im Zeitraum der Schulschließungen zu den Kindern und Jugendlichen nach Hause zu bringen - jeden Tag etwas Neues.

Stand: 20. März 2020


Präsentation der Ergebnisse aus der Schulinspektion

Die Ergebnisse der diesjährigen Schulinspektion werden

am Donnerstag, 23. April 2020,
um 17:00 Uhr
in der Aula

durch das Inspektorenteam präsentiert.

Hierzu sind neben den schulischen Mitarbeiter/innen und der zuständigen Schulrätin Frau Dethloff alle Eltern der Schule herzlich eingeladen. Die Einladung finden Sie hier.

Stand: 6. März 2020

 

Nachtrag:
Inwieweit der Termin aufgrund der aktuellen Entwicklungen eingehalten werden kann oder verschoben werden muss, teilen wir mit, sobald uns hierzu nähere Informationen vorliegen.

Stand: 16. März 2020

 

 


Krankmeldungen bitte bis 8 Uhr

Liebe Eltern,

da es in Ihrem und unserem Interesse ist, dass wir so früh wie möglich merken, wenn ein Kind nicht wie geplant in der Schule eintrifft, bitten wir darum, Ihr Kind unbedingt bis spätestens 8 Uhr morgens (möglichst auch, wenn der Unterricht der Klasse erst später beginnt) im Sekretariat abzumelden, wenn es die Schule nicht besuchen kann. Von hier aus gehen diese Informationen täglich zum Unterrichtsbeginn an die Lehrer/innen und Erzieher/innen aller Häuser.

Krankmeldungen sollten möglichst vorrangig über den Online-Vordruck, können in Ausnahmefällen aber auch telefonisch (außerhalb der Bürozeiten über den AB) erfolgen.

Bitte haben Sie daher Verständnis, dass Sie möglicherweise angerufen und nach dem Verbleib Ihres Kindes gefragt werden, wenn Ihre Krankmeldung nicht oder verspätet erfolgt. Eine Krankmeldung gilt in der Regel „bis auf Weiteres" und damit so lange, bis Ihr Kind die Schule wieder besuchen kann. Somit müssen Sie also nicht täglich anrufen, um die Krankmeldung Ihres Kinders zu verlängern.

Klasseninterne Absprachen oder die Information der Lehrkraft über Mitschüler/innen bleiben von der verpflichtenden Krankmeldung im Sekretariat unberührt und erfolgen bestenfalls zusätzlich.


Der neue GEV-Vorstand – die Vertreterinnen unserer Elternschaft im Schuljahr 2019/2020

Bei der 1. Sizung der Gesamtelternvertetung (GEV) wurden eine neue Vorsitzende und drei Stellvertreterinnen gewählt, die sich die Aufgaben untereinander aufteilen und zusammen den GEV-Vorstand bilden. Sie stehen stellvertretend für alle Eltern unserer Schule im regelmäßigen engen Austausch mit der Schulleitung und sind unter der Mailadresse gev(at)jtg-berlin.de für alle Eltern unkompliziert erreichbar.

Hier stellt sich Ihnen der neue GEV-Vorstand kurz vor:

Brita Frankenstein
Meine Tochter ist in der dritten Klasse. Ich bin im zweiten Jahr im Vorstand der GEV und wünsche mir viele engagierte Tews-Eltern. Bitte sprecht uns jederzeit an, wenn Ihr Infos oder Unterstützung braucht!

Sarah Bensel
Meine Tochter ist in der zweiten Klasse und ich bin im zweiten Jahr im Vorstand der GEV dabei.

Katja Wildgrube
Ich habe eine Tochter in der 5. Klasse und bin jetzt auch im 5. Jahr im Vorstand aktiv.

Angela Besserer
Ich bin „die Neue" im Bunde, meine Tochter besucht jetzt die erste Klasse und ich freue mich darauf, für die Schule und unsere Kinder aktiv sein zu dürfen.


Weitere Informationen

In regelmäßigen Schulbriefen informiert die Schulleitung die Schüler/innen, Eltern und das Kollegium über Ereignisse und Neuigkeiten aus dem Schulleben.

Hier finden Sie die bisherigen Schulbriefe zum Nachlesen.


Wichtige Termine – bitte vormerken!

 

Hier finden Sie eine Vorabübersicht geplanter Termine und Veranstaltungen.

Bitte beachten Sie, dass diese Termine eine Vorankündigung darstellen und – insbesondere die Uhrzeiten – möglicherweise noch verändert werden können.

06. - 17.04.2020Osterferien
Do., 23.04.2020English Day in allen Klassen
17 Uhr
in der Aula
Präsentation der Ergebnisse aus der Schulinspektion – offen für alle erwachsenen Mitglieder der Schulgemeinschaft
Mo., 27.04.2020 - Mo., 04.05.2020Zahnärztliche Untersuchung in allen Klassen
Di., 28.04.2020 und Mi., 29.04.2020Schulfotograf für alle Klassen
Fr., 01.05.2020Maifeiertag – schulfrei
Di., 05.05.2020CBB-Infoabend für 2. Klassen
Mi., 06.05.2020The Big Challenge-Wettbewerb in den 5./6. Klassen
Do., 07.05.2020VERA Mathematik 3. Klassen
Fr., 08.05.2020Feiertag
Di., 12.05.2020VERA Lesen 3. Klassen
5. Schulkonferenz
Do., 14.05.2020VERA Zuhören 3. Klassen
Fr., 22.05.2020Unterrichtsfreier Tag nach Himmelfahrt
Mo., 18.05.2020
19:00 Uhr
4. GEV (bei Bedarf)
Mo., 01.06.2020Pfingstmontag – schulfrei
Mi., 03.06.20204. Gesamtkonferenz
Do., 18.06.20204. Wandertag in allen Klassen
Mi., 24.06.2020Zeugnisausgabe in allen Klassen
Unterrichtsschluss um 10:35 Uhr in allen Klassen
Ab 11:00 Uhr Festakt zur Verabschiedung der 6. Klassen in der Aula
25.06. - 10.08.2020Sommerferien
10.08.20201. Schultag im Schuljahr 2020/2021
15.08.2020Einschulung der neuen 1. Klassen
Fr., 27.11.2020
ca. 15:30 Uhr
Adventsmarkt für alle Klassen auf dem Atlbau-Schulhof