Das Beratungsgespräch

Allen Eltern, deren Kinder in die Sekundarstufe I wechseln, wird ein Beratungsgespräch zum Leistungsstand, zur Lernentwicklung, zu Kompetenzen und Begabungen hres Kindes bei der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer angeboten, das protokolliert und von den Eltern und der Lehrkraft unterschrieben werden muss. Hierbei wird das Ergebnis der Förderprognose nicht vorweggenommen.

Tage der offenen Tür in den Oberschulen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Hier finden Sie alle weiterführenden Schulen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sowie die Termine für die Tage der offenen Tür.

Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

In einer Power-Point-Präsentation für Eltern finden Sie Erläuterungen zum Übergang in die Sekundarstufe I und zum Anmeldeverfahren.

Weitere umfangreiche Informationen zum Übergang in die Oberschule finden Sie auf der Website der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Hier finden Sie auch die Broschüre „Berliner Schulwegweiser – Wohin nach der Grundschule?"

Die Anmeldung zur Oberschule

Alle Schüler/innen der 6. Klassen erhalten mit der Ausgabe des Halbjahreszeugnisses eine Förderprognose und – sofern sie ihren Wohnsitz in Berlin haben – einen Anmeldebogen für die Sekundarstufe I. Eine Anmeldung in einer staatlichen Oberschule in Berlin ist nur mit diesen Originalvordrucken möglich.

Kinder mit einem Wohnsitz außerhalb Berlins melden sich an ihrem Wohnort zur Oberschule an und benötigen daher keinen Anmeldebogen. Das Recht, die Berliner Schule auch nach einem möglichen Umzug nach Brandenburg weiterhin zu besuchen, endet mit dem Verlassen der Grundschule.

Bitte beachten Sie, dass wir auch in Ausnahmefällen keine darüber hinausgehenden und von den Oberschulen teilweise erbetenen Bestätigungen oder Vordrucke ausstellen dürfen. Alle für eine Anmeldung notwendigen Unterlagen sind mit der Förderprognose und dem Anmeldebogen gegeben.

Kinder, die in Brandenburg wohnen

Unabhängig davon, ob Ihr Kind nach der 4. oder 6. Klasse in die Oberschule wechseln soll, beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Kind in Brandenburg zur Oberschule anmelden  oder einen entsprechenden Ausnahmeantrag stellen müssen.

In der Verwaltungsvorschrift Nr. 12/2019 heißt es unter Nr. 6b) dazu:
„In Brandenburg wohnende Schülerinnen und Schüler, die bisher eine Grundschule in Berlin besuchen, erhalten von der besuchten Schule eine Förderprognose, aber keinen Anmeldebogen.
[...]
Sie dürfen in neu gebildete Klassen der Jahrgangsstufe 7 bzw. 5 nur aufgenommen
werden, wenn das Land Brandenburg einen wichtigen Grund für den Besuch der Berliner Schule bescheinigt. In diesen Fällen erfolgt die Aufnahme ‐ durch formlosen Antrag ‐ am Ende des Aufnahmeverfahrens nachrangig nach Maßgabe freier Plätze (§ 41 Absatz 4 SchulG)."

Näheres zu diesem Vorgehen erfragen Sie bitte bei der Oberschule, an der Sie die Aufnahme Ihres Kindes wünschen oder im Schulamt Steglitz-Zehlendorf bei Herrn Starke (90299 - 6485).

Besondere Hinweise für den Wechsel in die Oberschule nach der 4. Klasse

Grundsätzlich erhalten nur in den 6. Klassen alle Schüler/innen mit der Ausgabe des Halnjahreszeugnisses eine Förderprognose und einen Anmeldebogen für die Sekundarstufe I.

Sollten Sie für Ihr Kind den Wechsel in die Oberschule bereits nach der 4. Klasse beabsichtigen, müssen Sie die Schule bitte bis spätestens 13. Dezember 2019 davon in Kenntnis setzen, damit auch für Ihr Kind die erforderlichen Unterlagen fristgerecht erstellt werden können.